Diet Online Pharmacy Pill Buy Tetracycline Online Que Penser Du Cialis Generique Cialis For Sale Australia

  • Werbung

ROGER WHITTAKER - Melodien für's Gemüt vom samtenen Bariton

aktuelles oder interessantes in bz. aus der Presse.

ROGER WHITTAKER - Melodien für's Gemüt vom samtenen Bariton

Beitragvon Maik » Fr 23. Jan 2009, 12:00

ROGER WHITTAKER
Melodien für's Gemüt vom samtenen Bariton

Roger Whittaker - Tournee-Finale in Hamburg

"Meine Europa-Tournee soll einen schönen Abschluss haben", sagte Roger Whittaker schon vor ein paar Monaten und fügte hinzu "Das Finale muss in Hamburg sein!" Am 27. November tritt der bärtige Engländer nun im CCH auf mit einem Programm, das zu 50 Prozent aus neuen Titeln besteht. Seit er 1975 aus der amerikanischen Hitparade den schönen Ohrwurm "The Last Farewell" in die Bundesrepublik exportiert hat, schlagen Millionen Herzen für diesen Gentleman. Mit seinem Bariton aus Samt und Seide hat er Sympathien gewonnen.

Unsere laute Welt sucht die sanften Töne. Roger Whittaker vermittelt sie. Der britische Troubadour ist auf der Bühne eine Art Vaterfigur geworden, ein braver Nachbar, dessen Melodien man mitsummen oder mitpfeifen möchte, weil sie ins Gemüt gehen.

"Ohne meine Familie wäre mir. diese Karriere wohl kaum gelungen", bekennt er. Ist es ein Wunder, dass er freie Tourneetage nutzt, um mal schnell zwischendurch nach London zu fliegen und Frau Natalie und den fünf Kindern ein kurzes "Hello" zu sagen? Dafür kaufte er sich erst unlängst in Kanada eine zweimotorige Sportmaschine. Übrigens, seine Frau ist von seiner Sportflieger-Leidenschaft längst infiziert. Auch sie wird bald ihren Flugschein machen. "Vielleicht braucht er gelegentlich einen Kopiloten" hofft sie. Zu Hause züchtet er Rosen, beschäftigt sich mit seiner Antiquitätensammlung (alte Uhren und Silberlöffel), schwimmt im Swimmingpool oder schwitzt in der Sauna. Pferde, ein Esel, Hunde und Katzen sorgen in Verbindung mit seinen fünf Kindern für so viel Leben, dass der 43jährige Künstler Langeweile nicht kennt. Zumal er auch noch gern Golf und Tennis auf eigenen Plätzen spielt.

Roger Whittaker, der erst ein Studium in Biochemie und Zoologie abschloss, promovierte und dann 1967 auf die leichte Muse umstieg, hat diesen Sprung nie bereut. Seine weichen, harmonischen Klänge fanden die Marktlücken wie von selbst. Es gibt wenig Künstler, die eine Poesie haben, die ein Chanson zum literarischen Ereignis machen können. Er schafft es spielend, die Gemüter seiner Fans zu streicheln. Das möchte er nun wieder in Hamburg versuchen.

Die Karten für das Whittaker-Konzert am 27. November kosten zwischen 12 und 30 Mark. Sie sind zu haben in den Abendblatt-Geschäftsstellen am Gänsemarkt (ABC-Straße), Mönckebergstr. 5.

HORST LIETZBERG


erschienen am 29.09.1979
Quelle: Hamburger Abendblatt (http://www.abendblatt.de)
Benutzeravatar
Maik
 
Beiträge: 529
Registriert: Di 31. Jul 2012, 23:05

Werbung

Zurück zu Roger in der Presse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Werbung
Roger Whittaker -Alles Roger - Alles Hits die neue Best of! Jetzt bei amazon.de bestellen! border=