Aldactone 50 Mg Tab Motilium Buy Online Where Is The Best Place To Buy Nolvadex From In Australia Mountainwest Apothecary Cialis Mail Order Viagra Prescriptions

  • Werbung
Roger Whittaker -Alles Roger - Alles Hits die neue Best of! Jetzt bei amazon.de bestellen! border=

ROGER WHITTAKER - (der Vater) Geknebelt und erdrosselt

aktuelles oder interessantes in bz. aus der Presse.

ROGER WHITTAKER - (der Vater) Geknebelt und erdrosselt

Beitragvon Maik » Fr 23. Jan 2009, 11:18

ROGER WHITTAKER
Geknebelt und erdrosselt

Das tragische Ende einer großen Liebe

Der Vater des englischen Schlagersängers Roger Whittaker (53) ist in seinem Haus in Kenia erdrosselt worden. Der 84jährige pensionierte Kaufmann Edward Whittaker wurde tot im Studierzimmer seiner Villa in einem Vorort der Hauptstadt Nairobi gefunden. Eine mit Messern bewaffnete Bande jugendlicher Einbrecher war in das Haus eingedrungen. Whittakers 83jährige Mutter Viola erlitt nach dem Überfall einen Schock. Wie die Polizei mitteilte, konnten die Täter unerkannt entkommen. Der Sänger und seine 56jährige Schwester Betty flogen nach der Todesnachricht sofort von London nach Nairobi.

HA/SAD Nairobi - Im fernen Kenia endete jetzt auf tragische Weise eine Liebesgeschichte, die 1925 in England begonnen hatte. Roger Whittaker beschrieb selbst in seinem Buch "Ein Glück, daß es Dich gibt" (Ullstein- Verlag) wie seine Eltern sich kennengelernt haben, wie sie schwere Zeiten durchzustehen hatten.

Edward Whittaker, 1905 in Basford (Grafschaft Staffordshire) als Sohn eines Kaufmanns geboren, war für Viola - eines von acht Kindern einer Beamtenfamilie aus dem nahegelegenen Woolstanton - "nicht die richtige Partie". Dennoch hielt die damals 19jährige zu ihrer einzigen gro- ßen Liebe.

Selbst ein schwerer Motorradunfall, der Edward monatelang an den Rollstuhl fesselte, konnte sie nicht von diesem Mann trennen. Mühsam lernte der

Verlobte wieder laufen, doch der Arzt riet ihm, das kalte, feuchte Klima Englands zu verlassen. 1929 bestieg Edward Whittaker ein Schiff, um in Kenia ein neues Leben zu beginnen. Gegen den heftigen Widerstand ihrer Eltern folgte Viola ihrem Geliebten in das ferne Land. Am 22. März 1936 wurde ihr Sohn Roger geboren.

Der beliebte Schlagersänger reiste gestern sofort nach Kenia, um seiner Mutter in dieser schweren Stunde beizustehen. Am Sonnabend um 9.00 Uhr Ortszeit waren

die jugendlichen Einbrecher in die Villa der Eltern eingedrungen. Nach Auskunft von Clifford Elson, dem Londoner Agenten Whittakers, schlugen die Diebe den 84iährigen Edward Whittaker, fesselten inn und sperrten den alten Mann in sein Studierzimmer ein. Die Einbrecherbande plünderte das Haus und wartete auf das Eintreffen von Ehefrau Viola. Nach ihrer Rückkehr fesselten die Jugendlichen auch die Mutter und sperrten sie ins Badezimmer ein. Die Gangster entkamen mit dem Wagen von Viola Whittaker.

Nach mehreren Stunden gelang es der 83jähngen, sich zu befreien und die Polizei zu verständifen. Edward Whittaer war zu dieser Zeit schon tot. Zunächst war unklar, ob er an Messerstichen, an Schlägen oder einem Herzinfarkt gestorben ist.

1929, an einem kalten grauen Dezembertag, hatte Viola Whittaker England verlassen. In Nairobi hat sie Jahre voller Liebe buchstäblich auf der Sonnenseite des Lebens verbracht. Ob sie nach dem Verlust ihres Mannes zu ihrem Sohn oder der Tochter ziehen oder in Afrika bleiben wird, war gestern noch nicht bekannt.

Roger Whittaker selbst führt eine für das Showgeschäft außergewöhnlich gute Ehe. Der Mann ohne Starallüren hatte im August 1964 in England Natalie O'Brien geheiratet. Zunächst adoptierte., das Paar zwei Kinder, weil Arzte glaubten, daß die junge Frau keine Kinder bekommen könne - doch sie irrten. Heute gehören zur Familie Whittaker fünf Kinder.

1959 war Roger Whittaker ins Heimatland seiner Eltern zurückgekehrt. Nach einem Studium der Biochemie und Zoologie - seine beiden Doktortitel verschweigt er meist - entschied er sich 1962 für die Musik. Schweren Herzens hatte sein Vater damals diesen Entschluß akzeptiert, sich aber nie so recht damit abgefunden.

Der große Durchbruch kam für den Schlagersänger mit der sanften Stimme 1967 beim Festival von Knokke (Belgien). Seitdem hat Roger Whittaker die Gunst des Publikums nicht mehr verloren.

erschienen am 04.04.1989
Quelle: Hamburger Abendblatt (http://www.abendblatt.de)
Benutzeravatar
Maik
 
Beiträge: 529
Registriert: Di 31. Jul 2012, 23:05

Werbung

Ticket Auktion auf www.fanSALE.de

Zurück zu Roger in der Presse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

  • Werbung
Roger Whittaker -Alles Roger - Alles Hits die neue Best of! Jetzt bei amazon.de bestellen! border=
cron