www.rogerwhittaker.de/forum Der Platz für Fans im Internet! 2011-03-22T15:10:40+01:00 http://www.rogerwhittaker.de/forum/feed.php?f=82 2011-03-22T15:10:40+01:00 2011-03-22T15:10:40+01:00 http://www.rogerwhittaker.de/forum/viewtopic.php?t=1047&p=2756#p2756 <![CDATA[PR Meldungen / TV-Kritiken zu TV-Sendungen • Heute Bericht zum 75.Geb.bei Brisant]]> Wers abends verpaßt,die wiederholen nachts und morgen auch nochmal!
Und evtl.auch Leute heute usw.im ZDF sehen...

Statistik: Verfasst von Marko — Di 22. Mär 2011, 15:10


]]>
2011-01-19T19:48:50+01:00 2011-01-19T19:48:50+01:00 http://www.rogerwhittaker.de/forum/viewtopic.php?t=1018&p=2672#p2672 <![CDATA[PR Meldungen / TV-Kritiken zu TV-Sendungen • Re: Eine zum Teil unpassende Kritik zur Krone der Volksmusik '11]]> Statistik: Verfasst von Marko — Mi 19. Jan 2011, 19:48


]]>
2011-01-15T17:47:05+01:00 2011-01-15T17:47:05+01:00 http://www.rogerwhittaker.de/forum/viewtopic.php?t=1023&p=2668#p2668 <![CDATA[PR Meldungen / TV-Kritiken zu TV-Sendungen • Re: Ariola ist glücklich: Auszeichnungen für R. Whittaker u.a.]]>
Maik hat geschrieben:
Sein größter internationaler Hit war "The Last Goodbye"; in Deutschland ist er vor allem für seine Erfolgstitel "Eloisa”, "Albany”, "Abschied ist ein scharfes Schwert" und "Wir sind jung (Oh Maria)" bekannt. Als Gruß an seine Fans sang er nach der Preisvergabe den aktuellen Hit "Danke Deutschland".


Da sieht man wieder mal, dass es nur eine PR-Mitteilung von vielen ist. Und sie einfach so übernommen wird, wie sie gedruckt wird.
Da macht sich nicht einer mal die Mühe, wenigstens zu wissen wie der Titel wirklich heissen könnte. Also ich kenne diesen internationalen Hit nicht, habe ihn auch auf noch keiner CD / Album gefunden.

Was die meinen könnten wäre vielleicht "The First Hello, The Last Goodbye", aber ob das wirklich sein internationaler Hit war? Ich denke da eher an "THE LAST FAREWELL". Oder habe ich mich so getäuscht ?

Gruß Rocco

Statistik: Verfasst von Rocco — Sa 15. Jan 2011, 17:47


]]>
2011-01-13T00:14:47+01:00 2011-01-13T00:14:47+01:00 http://www.rogerwhittaker.de/forum/viewtopic.php?t=1023&p=2666#p2666 <![CDATA[PR Meldungen / TV-Kritiken zu TV-Sendungen • Ariola ist glücklich: Auszeichnungen für R. Whittaker u.a.]]> "DIE KRONE DER VOLKSMUSIK 2011"
Die Ariola ist glücklich: Auszeichnungen für Andrea Berg, Die Flippers und Roger Whittaker!


Mit Nicole und Stefanie Hertel waren zwei weitere Ariola*-Künstlerinnen, die im Jahre 2010 - zusammengezählt - 55 Jahre Bühne feiern konnten, bei den "Besten der Besten" mit dabei (* = , wobei Stefanie nur eine halbe Ariolanerin ist, da sie eigentlich bei "montana Ariola" unter Vertrag ist!)...:


Das war ein Fest! Am vergangenen Samstag, den 8. Januar, wurde sie wieder einmal verliehen: Die Krone der Volksmusik. Moderator Gunther Emmerlich führte durch die zweistündige ARD-/ORF-Show und überreichte sechs Kronen an die Besten der Besten des Schlager- und Volksmusik-Geschäfts (eine siebte Krone wurde symbolisch dem Publikum gewidmet).

Eine mehr als verdiente Auszeichnung: Roger Whittaker, britisch-kenianischer Grandseigneur und Sympathieträger quer durch alle Generationen, ist mit der "Krone der Volksmusik 2011" für sein beeindruckendes Lebenswerk ausgezeichnet worden. Kaum ein anderer Sänger im deutschsprachigen Raum kann eine Bilanz vorweisen wie er: Mehr als 250 Gold-, Silber- und Platin-Awards kann er sein Eigen nennen. Allein in Deutschland hielt er sich über 300 Wochen in den Verkaufscharts auf! Sein größter internationaler Hit war "The Last Goodbye"; in Deutschland ist er vor allem für seine Erfolgstitel "Eloisa”, "Albany”, "Abschied ist ein scharfes Schwert" und "Wir sind jung (Oh Maria)" bekannt. Als Gruß an seine Fans sang er nach der Preisvergabe den aktuellen Hit "Danke Deutschland".

Bewegend auch der Auftritt der Flippers, die nicht nur mit der Krone der Volksmusik als erfolgreichste Schlagerband des vergangenen Jahres ausgezeichnet wurden, sondern auch mit achtmal Gold für ihre CDs und DVDs! Darunter befand sich auch das aktuelle Album "Es war eine wunderschöne Zeit", mit dem sich Olaf, Manfred und Bernd derzeit auf großer Abschiedstournee befinden.

Andrea Berg hatte in der Kategorie "Erfolgreichste Sängerin" die Nase vorn und wurde ebenfalls mit einer Krone ausgezeichnet. Ihr aktuelles Album "schwerelos" (eine Dieter-Bohlen-Produktion) ist laut media control das erfolgreichste Schlageralbum des Jahres 2010 ((im entsprechenen Erhebungszeitraum für die "Krone der Volksmusik"; zum Jahresende nämlich hatte Helene Fischer mit ihrem "Best Of" Album Andrea Berg nämlich noch eingeholt, wie Sie HIER nachlesen können..., Anmerkung der smago! Redaktion)). Die CD erreichte aus dem Stand den ersten Platz der Charts und wurde bereits mit Doppelplatin ausgezeichnet. Am 14. Januar beginnt Andrea Berg ihre neue Tour, annähernd 200.000 Tickets sind bislang verkauft worden.

Beachtung für besondere Leistungen fanden auch Nicole, die mit einem Medley ihrer schönsten Hits ihr 30. Bühnenjubiläum feierte und von einer Gesangseinlage ihrer Tochter Marie-Claire überrascht wurde sowie Stefanie Hertel, die mit einem Showblock zum 25. Jubiläum auftrat.

Quelle: Ariola

Statistik: Verfasst von Maik — Do 13. Jan 2011, 00:14


]]>
2011-01-20T00:53:38+01:00 2011-01-11T20:23:19+01:00 http://www.rogerwhittaker.de/forum/viewtopic.php?t=1018&p=2660#p2660 <![CDATA[PR Meldungen / TV-Kritiken zu TV-Sendungen • Re: Eine zum Teil unpassende Kritik zur Krone der Volksmusik '11]]> Viel wichtiger aber: Solch ein grandioses Lebenswerk gehört definitiv ausgezeichnet! Das hätte schon viel früher passieren müssen. Er hat es definitiv verdient. Wer hat sich schon 50 Jahre so erfolgreich im Showbusiness behauptet? Wer hat über 55 Mio. Tonträger verkauft? Wer hat so grandiose Lieder geschrieben? Wer ist dabei immer wahnsinnig sympathisch geblieben? Da gibt es wirklich nicht viele. Roger ist eben einmalig!

Statistik: Verfasst von Stefan — Di 11. Jan 2011, 20:23


]]>
2011-01-11T18:33:49+01:00 2011-01-11T18:33:49+01:00 http://www.rogerwhittaker.de/forum/viewtopic.php?t=1018&p=2659#p2659 <![CDATA[PR Meldungen / TV-Kritiken zu TV-Sendungen • Re: Eine zum Teil unpassende Kritik zur Krone der Volksmusik '11]]>
http://www.lippische-wochenschau.de/Kro ... 99475.html

und ein wahrlich gut gelunges Foto in hoher Auflösung

Bild

Statistik: Verfasst von Heatinmotion — Di 11. Jan 2011, 18:33


]]>
2011-01-10T22:23:17+01:00 2011-01-10T22:23:17+01:00 http://www.rogerwhittaker.de/forum/viewtopic.php?t=1018&p=2657#p2657 <![CDATA[PR Meldungen / TV-Kritiken zu TV-Sendungen • Re: Eine zum Teil unpassende Kritik zur Krone der Volksmusik '11]]> Die Live Auftritte haben unserem Roger leider schon geschadet!
Ich finde auch man merkt von Jahr zu Jahr, dass das Publikum nicht mehr so euphorisch wie früher ist!
Da wird ein Preis fürs Lebenswerk verliehen und der Applaus war doch eher verhalten...traurig!

Statistik: Verfasst von Benny — Mo 10. Jan 2011, 22:23


]]>
2011-01-10T12:21:45+01:00 2011-01-10T12:21:45+01:00 http://www.rogerwhittaker.de/forum/viewtopic.php?t=1018&p=2654#p2654 <![CDATA[PR Meldungen / TV-Kritiken zu TV-Sendungen • Re: Eine zum Teil unpassende Kritik zur Krone der Volksmusik '11]]>

In Deutschland gilt ja generell die Meinungs- und Pressefreiheit. Manchmal scheint die Sonne und manchmal gibts halt Regen und Wind...

Die Aussage "Künstler die kurz davor sind übern Jordan zu gehen" ist allerdings reiner unsinn... Einen Award für sein Lebenswerk bekommt man wohl nicht mit Anfang 20 verliehen. Dahingehend sind nun mal die Künstler im entsprechenden Alter...

Dafür zählt aber doch überwiegend die Aussage:"Roger Whittaker ist ohne jede Frage ein ganz großer (auch international gefeierter!) Künstler"

Alles in Allem wars aber schon ein super Auftritt! Vielleicht hätte man noch ein Medley mit rein packen können ( so als Resumee des Lebenswerkes). Aber sonst wars Top :up:

Statistik: Verfasst von Heatinmotion — Mo 10. Jan 2011, 12:21


]]>
2011-01-10T09:57:08+01:00 2011-01-10T09:57:08+01:00 http://www.rogerwhittaker.de/forum/viewtopic.php?t=1018&p=2653#p2653 <![CDATA[PR Meldungen / TV-Kritiken zu TV-Sendungen • Re: Eine zum Teil unpassende Kritik zur Krone der Volksmusik '11]]>
:censored:

Ich kann nur den kopf über den artikel schütteln. :x:

Statistik: Verfasst von Wendy — Mo 10. Jan 2011, 09:57


]]>
2011-01-10T00:26:20+01:00 2011-01-10T00:26:20+01:00 http://www.rogerwhittaker.de/forum/viewtopic.php?t=1018&p=2652#p2652 <![CDATA[PR Meldungen / TV-Kritiken zu TV-Sendungen • Eine zum Teil unpassende Kritik zur Krone der Volksmusik '11]]>
hier mal zum Nachlesen der erste Teil einer zweiteiligen Kritik zur Krone der Volksmusik am 08.01.2011.


"KRONE DER VOLKSMUSIK"
smago! TV-Kritik "Die Krone der Volksmusik 2011" - Teil 1: Der Putz bröckelt - leider!


"Fassade einsturzgefährdet", könnte man es in zwei Worten auf den Punkt bringen, auch wenn die Einschaltquote tip top war...:

Ausgerechnet gegen seinen ehemaligen Kompagnon Wolfgang "Stumphi" Stumph aus seligen "Nimm Dir Zeit" Zeiten musste "Hörrr Ömmmörlüsch" am Samstag (08.01.2011) mit der "Krone der Volksmusik 2011" antreten und... sich geschlagen geben. 7,06 Millionen Zuschauer (21,0 % Marktanteil) schalteten "Stubbe" im ZDF ein, 7,49 Millionen (22,3 % Markanteil) gar den achten Staffelauftakt von "Deutschland sucht den Superstar", ABER: Für Gunther Emmerlich blieben immer noch 6,14 Millionen Zuschauer übrig, der Marktanteil betrug stolze 18,7 %. Somit konnte das sehr gute Vorjahresergebnis (6,17 Millionen Zuschauer und 18,8 % MA) im Großen und Ganzen erfolgreich verteidigt werden. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen schalteten 0,50 Millionen (Vorjahr: 0,55) Zuschauer ein, der Marktanteil pendelte sich bei 4,0 % (2010: 4,3 %) ein. Mit fast ½ Million Vorsprung gelang ihm damit - noch vor der "Tagesschau" (5,65 Millionen Zuschauer) der Tagessieg im Ersten.In Österreich konnte Gunther Emmerlich in der Gesamtzuschauerzahl zulegen (2010: 652.000; 2011: 666.000), dafür verlor er 3 % Marktanteil (2010: 27 %; 2011: 24 %). Für die Einschaltquote gibt es also schon einmal die Note "sehr gut".

Gunther Emmerlich selbst hat sich ebenfalls ein "sehr gut" verdient. Er ist für dieses Format ohne Frage die Idealbesetzung.

Dennoch wurden - aus smago! Sicht - zwei ganz schwerwiegende Fehler gemacht. Zum einen: dass man die Laudatoren für die "Kronen" gestrichen hat und sich lieber mit mehr oder weniger gelungenen Einspielfilmen aus der Heimat (und aus dem Umfeld) der Stars behilft. Das ist, als würde man der Veranstaltung bei lebendigem Leibe das Herz 'rausreißen. Und der zweite Punkt: dass drei von sieben "Kronen" NICHT an die erfolgreichsten Musik-Acts vergeben wurden.

Das Nachsehen hatten - wieder einmal - die Amigos. Wie zu "besten" "Goldene Stimmgabel" Zeiten hatte man diesmal ganz einfach die Rubrik "erfolgreichstes Duo" für nicht "Kronen" relevant befunden. Dafür wurde die Rubrik "Crossover" aus dem Boden gestampft. Und die "Krone" ging NICHT entweder an Adoro oder an David Garrett, nein, die "Krone 'Crossover'" wurde an die Sandmalerin Aljona Voynova verliehen. Zweifellos ist das, was sie macht, ganz, ganz große Kunst. NUR: Hätten SIE, wenn Sie nicht "Das Supertalent" gesehen hätten, mit dem Namen "Aljona Voynova" etwas anfangen können...?

Frank Zanders Engagement für die Obdachlosen in Berlin ist ebenfalls ohne jeden Zweifel aller Ehren wert. Und das Bundesverdienstkreuz für ihn geht allemal in Ordnung. Nur auch dieser Preis hatte mit Musik rein gar nichts zu tun, auch wenn Frank Zander in seinem Titel "Wir steh'n auf!" genau diese Problematik (Obdachlosigkeit) aufgegriffen hat. (Unmittelbar vor seinem Auftritt hatten bereits De Höhner mit dem Titel "Alles verlore" die gleiche Problematik thematisiert, denn auch in ihrem Song geht es um "Berber"...! ) Nur - seien wir doch mal ehrlich -: Welche Rolle hat denn bitte der Musiker Frank Zander im Jahre 2010 gespielt...? (Wobei er - topaktuell - mit dem Projekt KISS FM Allstars feat. Frank Zander und dem Titel "Frank Zander" = "Barbra Streisand" von Duck Sauce ein ganz, ganz heißes Eisen im Feuer hat). Und eigentlich sollte es bei der Verleihung der "Krone" doch genau darum gehen... Auch wenn man in diesem Jahr schön aus dem Schneider ist, weil man bereits im Vorfeld verlautbaren ließ, dass die Krone "an erfolgreiche, herausragende Stars und Persönlichkeiten übergeben" wird...

Die Idee, eine "Krone" dem Zuschauer an sich zu widmen (Hans R. Beierlein: "Menschen, die eine Leistung beurteilen, haben den höchsten Stellenwert"), was - laut Gunther Emmerlich - in der Geschichte der Fernseh-Preis-Verleihungen ein Novum darstellt, ist zweifellos "hübsch" - erst recht, wenn man ALLE Stars zum Finale mit einem Titel namens "Diese Krone ist für Euch" aufmarschieren lässt - und... auch nicht ganz unpraktisch. Denn da Krone Nr. 7 eher symbolisch vergeben wurde, hat man - zu den sieben Laudatoren - auch das Material für eine 7. "Krone" eingespart...

Erstmals seit einigen Jahren mussten die Kastelruther Spatzen "ungekrönt" zurück nach Südtirol fahren. Man könnte jetzt sagen: Hut ab, dass sie dennoch in die Sendung gekommen sind (im Gegensatz zu anderen erfolgreichen Vertretern, die der Veranstaltung fern bleiben und urplötzlich einen Tag vor der Sendung Zahnschmerzen bekommen, nur weil sie 'in diesem Jahr' keine "Krone" bekommen), könnte man jetzt sagen. Allerdings hatte Kastelruther-Spatzen-Sänger Norbert Rier - als Teil der "Großen 3 der Volksmusik" (mit Nockalm Quintette Gottfried Würcher und Ex-Klostertaler Markus Wolfahrt) - und dem Abschiedssong "Freunde sterben nie" noch einen weiteren Auftritt in der Sendung. (Also bleibt der Hut auf...)

Indes durfte Semino Rossi die Sendung einmal mehr als "gekröntes Haupt" ("erfolgreichster Sänger") verlassen.

Die Flippers wurden als "erfolgreichste Gruppe" (8x Gold in 2010) mit einer "Krone" ausgezeichnet.

Andrea Berg konnte sich in einem Kopf-an-Kopf-Rennen gegen Helene Fischer durchsetzen. Helene durfte sich dafür in einem über 9-minütigen Live-Akustik-Block (mit 9 Musikern inkl. zweier Background-Sängerinnen) einmal ganz anders (als im TV gewohnt) präsentieren.

Zu guter Letzt wurde auch noch eine "Gnadenkrone" verliehen. "Was der Oscar für die Kinofans, das ist die 'Krone' für Millionen Freunde volkstümlicher und populärer Musik", ließen uns die Ausrichter der großen Live-Gala im Vorfeld wissen. Nun - und da es auch beim "Oscar" eine Art "Gnadenoscar" für Künstlerpersönlichkeiten, die kurz davor sind, über den Jordan zu gehen, gibt, wollte man - nachdem man bereits der RTL-Show "Das Supertalent" nachgefeiert hatte - wohl auch hier ein Zeichen setzen. Roger Whittaker ist ohne jede Frage ein ganz großer (auch international gefeierter!) Künstler. Nur leider hat er es versäumt, rechtzeitig aufzuhören. Noch nicht einmal in Chemnitz wollte man mehr für ihn aufstehen. (Ganz speziell mit seinen Live-Auftritten tut er sich keinen Gefallen, weswegen er 2011 - wieder einmal - auf "The Last Farewell-Tour" geht, wobei diese Tournee tatsächlich wohl seine letzte sein dürfte...) Die Auszeichnung fürs Lebenswerk an Roger Whittaker hatte einen Hauch von "'Die-letzte-Ölung'-Krone". Und das finden wir ziemlich makaber...

Quelle: Andy Tichler, Chefredakteur http://www.smago.net, am 10.01.2011


Ich spare mir an dieser Stelle weitere Anmerkungen. Nur soviel Herr Tichler sollte sich wirklich überlegen, ob es angemessen ist eine Lebensleistung mit einer solchen Wortwahl zu kritisieren.

Gruß

Maik

Statistik: Verfasst von Maik — Mo 10. Jan 2011, 00:26


]]>
2010-02-11T01:48:08+01:00 2010-02-11T01:48:08+01:00 http://www.rogerwhittaker.de/forum/viewtopic.php?t=813&p=2101#p2101 <![CDATA[PR Meldungen / TV-Kritiken zu TV-Sendungen • Agenturmeldung zum Musikantenstadl]]> [align=justify]Ein Stelldichein der Superstars - der "Musikantenstadl" am 13.03.2010 aus Garmisch-Partenkirchen[/align]

Mireille Mathieu, Roger Whittaker, Helene Fischer - Andy Borg und sein Team lassen es diesmal so richtig krachen...!

Es dauert nicht mehr lange... - ...und dann kommt die Live-Eurovisionssendung, die von über 7 Millionen TV-Zusehern in ARD, ORF2 und SF1 Mal für Mal miterlebt wird, live aus dem Olympia Eisstadion aus Garmisch-Partenkirchen. Und zwar am Samstag, den 13. März 2010. Damit ist die Sendung nach 14 Jahren erstmals auch mit dem neuen Moderator ANDY BORG in Garmisch zu Gast.

Einmal mehr präsentiert Andy Borg wieder viele bekannte und beliebte Interpreten (nicht nur, aber eben auch) aus der volkstümlichen Musikszene. Diesmal geben sich - unter der bewährten Regie von Klaus Pongratz - in jedem Fall drei absolute Superstars des deutschen Schlagers die buchstäbliche Klinke in die Hand: Mireille Mathieu, Roger Whittaker und Helene Fischer werden diesmal nämlich mit von der Partie sein.

Inzwischen sind auch einige weitere Interpreten "offiziell" - und zwar: Chico & the Gypsies, die Zillertaler Haderlumpen, Florian Fesl, die Calimeros und natürlich - wie immer - Wolfgang Lindner jr. & Die Jungen Stadlmusikanten mit dem Stadlchor, das MDR Deutsche Fernsehballett sowie Heißmann & Rassau alias Waltraud & Mariechen. Sie alle werden für beste Unterhaltung sorgen.




Quelle: Andy Tichler, Chefredakteur http://www.smago.net - unter Verwendung einer Textvorlage sowohl von Das Erste/ARD als auch von der ip media marketing GmbH

Statistik: Verfasst von Maik — Do 11. Feb 2010, 01:48


]]>